Newsletter

 

Trophy Newsletter Themen

newsbild

+ 15. Juli - 20 Jahre Salzkammergut Trophy
+ Hol dir das Trophy Finisher-Trikot zum 20. Jubiläum
+ 16. Juli - SCOTT Junior Trophy wieder mit Parcours-Bewerb
+ Österreichs größter eMTB-Test
+ Hotel Royal**** Die Therme mit Badeplatz am Wolfgangsee
+ Gewinne einen MAVIC Crossmax Pro-Laufradsatz
+ Einrad-Downhill: Weltelite fast komplett am Start!
+ After Race Party mit Gerry & Gary
+ Freizeittipps für den Urlaub nach der Trophy
+ Neu: Trans Nationalpark
+ 3. Feuerwehr MTB Marathon


INFOS/WERBUNG:
+ INTERSPORT Home of Bike
+ KTM Myroon
+ adidas Sport eyewear
+ Leading Family Hotel & Resort Dachsteinkönig
+ Garanta Bergschutzversicherung
+ Red Bull Mobile
+ PowerBar
+ ŠKODA

Startaufstellung Salzkammergut Trophy 2016 (Foto: Erwin Haiden)  v.l. Martin Ludwiczek (AUT), Cesnaková Milena (CZE), Andreas Seewald (GER), Ondřej Fojtík (CZE), Andi Goldberger (AUT) und Wolfgang Krenn (AUT)

15. Juli 2017 - 5 Uhr: Antreten zur Extremdistanz

20 Jahre schon erfreut sich die Salzkammergut Trophy steigender Beliebtheit. 1998 waren etwas mehr als 200 Teilnehmer auf drei Distanzen angemeldet. Exakt 20 hartgesottene Teilnehmer nahmen die Extremstrecke in Angriff, nur die Hälfte erreichte das Ziel. Wie damals heißt es auch am 15. Juli 2017 schon um 5 Uhr morgens „Antreten zur Extremdistanz“! Unglaubliche 210,2 Kilometer und 7.119 Höhenmeter liegen vor den Teilnehmern am härtesten Bike-Marathon Europas, zu dem mehr als 900 Adrenalinjunkies aus über 40 Ländern erwartet werden.

Zur Jubiläums-Trophy haben sich mit Gerhard Katzmayer, Gerrit Glomser, Stefan Danowski, Juarez Tinker, Thomas Hödlmoser, Willi Vorderderfler und Stefan Kogler die Sieger der Jahre 1998, 1999, 2000, 2001, 2002, 2004, 2005 und 2006 angekündigt. Alle sieben Oldstars und auch Anita Krenn (Siegerin 2003) sowie Anita Waiß (Siegerin 2005 und 2007) nehmen noch einmal die Extremstrecke in Angriff und machen sich nicht nur Hoffnung auf eine Top-Platzierung in ihrer Altersklasse.
Salzkammergut Trophy Survivor Trikot

Hol dir das Trophy Finisher-Trikot zum 20. Jubiläum

Du hast in den letzten Jahren die B-Strecke über 120 Kilometer in einer Zeit von unter 9 Stunden geschafft? Nimm die Herausforderung an und starte heuer auf der Extremstrecke! Die steigende Zahl der Finisher zeigt, dass es schaffbar ist! In den Anfangsjahren der Trophy lag die Ausfallquote noch zwischen 50 und 60 %. Im letzten Jahr kamen schon 73 % der gestarteten Teilnehmer in die Wertung.

Der RAAM erfahrene Gerhard Gulewicz ist auch dieses Jahr wieder als Pacemaker im Einsatz und hilft euch ins Ziel zu kommen. Gerhard plant das Rennen mit einer möglichst gleichmäßigen Belastung zu fahren und will unter Einhaltung sämtlicher Zeitlimits kurz nach 21 Uhr in Bad Goisern im Ziel eintreffen. Die vielen Fans entlang der Strecke spornen euch zu Höchstleistungen an. Dadurch sind die 210 Kilometer mit mehr als 7000 Höhenmetern leichter innerhalb von 16 Stunden schaffbar. Aber selbst wer bei den Kontrollpunkten bei Kilometer 152 oder 175 aufgeben muss, hat seine persönliche Leistungsgrenze deutlich nach oben verschoben und wertvolle neue Erfahrungen gewonnen.

Übrigens, zum 20-jährigen Jubiläum gibt’s für alle Bezwinger der Extremdistanz exklusiv ein Löffler-Radtrikot im Trophy-Design 2017! Hole es dir!
Salzkammergut Trophy 2015 - Start U9 - SCOTT Junior Trophy (Foto: Kurt Reiter)

SCOTT Junior Trophy
am Sonntag

Zum Abschluss des Trophy Wochenendes werden am 16. Juli die Bewerbe der SCOTT Junior Trophy ausgetragen. Start und Ziel ist wie am Vortag am Marktplatz von Bad Goisern. Das Publikumsinteresse und die Stimmung sind fast genauso gut wie beim Marathon. Die Jugendlichen liefern sich teils hitzige Duelle und so manchen actionreichen Zielsprint!

Der abwechslungsreiche Rundkurs ist fahrtechnisch nicht allzu schwer, dennoch aber für geübte und ehrgeizige Youngsters der Jahrgänge 2003 bis 2012 gedacht. Gewertet wird im Grand-Prix-Modus. Sobald der Erste die Ziellinie überquert hat, dürfen bereits überrundete Fahrer nicht mehr auf eine weitere Runde gehen. Trophäen gibt es für die besten drei der Kategorien U7, U9, U11, U13 und U15. Die U17 (Jahrgang 2001/02) startet bereits am Samstag, auf der kürzesten Marathon-Strecke über 22,1 Kilometer.

Beim im letzten Jahr neu eingeführten Parcours-Bewerb können Kinder und Jugendliche zwischen drei und 14 Jahren teilnehmen. Die Einteilung in die verschiedenen Kategorien erfolgt nicht nach dem Alter, sondern nach der Laufradgröße! Als Andenken bekommen die Teilnehmer beider Bewerbe das beliebte Trophy-Shirt, sowie eine Erinnerungsmedaille aus Lebkuchen!
eMTB-Tour (Foto: Haiko Mandl, KTM)

Österreichs größter eMTB-Test

Am Trophy-Wochenende gibt es für jedermann die Möglichkeit eMountainbikes, Fullys und Hardtails auf der 4,5 km langen, beschilderten Teststrecke auszuprobieren. Mehr als 100 Testbikes stehen von Freitagvormittag bis Sonntagmittag bei der Bike-Messe bereit. Bei rund 80 Ausstellern können sich Mountainbike-Fans über die neuesten Produkte und Entwicklungen in der Branche informieren und auch einkaufen.

Angeboten werden am Trophy Wochenende auch geführte eMTB-Touren. Nach einer kurzen Einweisung durch einen technischen Fachberater von Bosch eBike Systems geht es zum nahegelegenen Maiswald bzw. am Samstag zu Zuschauerpunkten, an denen man die Wettkämpfer hautnah erleben und anfeuern kann. Bei diesen Touren lernt man die Vorteile eines eMountainbikes bei steilen Passagen und den damit verbundenen Fahrspaß kennen.

Therme und See - Badeplatz am Wolfgangsee (Foto: EurothermenResorts)

Die Therme mit Badeplatz
am Wolfgangsee

Mitten im Herzen von Bad Ischl gelegen, ist das Hotel Royal**** ein idealer Ausgangspunkt für Biketouren durch das Salzkammergut und für Badespaß bei jedem Wetter! Denn direkt vom Hotel aus gelangt man in die wohltuende Salzkammergut-Therme und im Sommer steht den Gästen sogar ein hoteleigener Badeplatz am Wolfgangsee zur Verfügung. Das Royal**** bietet viele interessante Pauschalangebote für einen Kurzurlaub oder ein Wellness-Wochenende an.

Für Trophy-Teilnehmer, die ihren Begleitpersonen etwas ganz Besonderes bieten wollen, ist es das perfekte Basislager! Der „All-Mountain-Marathon“ über 55 Kilometer startet praktisch direkt vor der Haustüre und mit den Sonderzügen der ÖBB gelangt man von der Kaiserstadt in weniger als 15 Minuten zum Marktplatz von Bad Goisern. Nach dem Rennen lässt die abwechslungsreiche Sauna- und Wellnesswelt der Therme die Strapazen schnell vergessen.
Mavic Crossmax Pro

Gewinne einen Mavic CROSSMAX PRO Laufradsatz

MAVIC, der französische Entwickler von anspruchsvollem Radsport-Equipment gilt als Pionier für Leidenschaft und Ambition im sportiven Radsport. Seit dem Vorjahr ist MAVIC Partner der Salzkammergut-Trophy.

Der Radsport-Spezialist stellt dieses Jahr als Hauptpreis für die Trophy Tombola einen aktuellen Crossmax Pro-Laufradsatz zur Verfügung. Diese Ikone unter den Laufrad-Reifen-Systemen wurde nun nochmals optimiert und präsentiert sich nun mit breiteren Felgen und Boost-Kompatibilität. Jahrzehntelange Erfahrung und perfektionistische Detailverliebtheit spiegeln sich in diesem Produkt wider.

Unter allen Trophy-Teilnehmern wird nach den Siegerehrungen um 23 Uhr neben vielen weiteren tollen Sachpreisen ein neuer Crossmax Pro-Laufradsatz im Wert von 1.000 Euro verlost.
Salzkammergut Trophy 2015 - Start Unicycle Downhill (Foto: Martin Bihounek)

Muni-Downhill: Weltelite fast komplett am Start!

Neben dem Muni-Marathon, der im Rahmen der Trophy auf der 22,1 km und 37,9 km Strecke ausgetragen wird, gibt es dieses Jahr zum 10. Mal ein Downhill-Rennen für Einradfahrer!


Fix am Start sind wieder die drei schnellsten Damen aus dem Vorjahr, die zweifache Downhill-Vizeweltmeisterin Laura Baumgartner, die Doppelweltmeisterin Vera Hofer und die Dritte der letztjährigen WM in Spanien, Sarah Baumgartner. Als aussichtsreichste Österreicherin geht die amtierende Staatsmeisterin Cornelia Panozzo ins Rennen.

Bei den Herren sind bereits sechs der Top-10 der letztjährigen WM gemeldet! Wir freuen uns auf Weltmeister Florian Rabensteiner und Vizeweltmeister Lukas Huber, sowie auf die dritt- und viertplatzierten Gerald Rosenkranz und Stefan Brunner! Ebenfalls am Start stehen Rulf Jakub und Stefan Rabensteiner, die im Vorjahr bei der Trophy und drei Wochen darauf auch bei der WM in San Sebastien jeweils Platz sechs und sieben belegt haben.

Gerry & Gary

Nicht versäumen!
After-Race-Party am Samstag

Um 23 Uhr spielt erstmals Münchens Topact in Sachen Partybands bei der After-Race-Party im Schloss Neuwildenstein. Zum 20-Jahr-Jubiläum der Salzkammergut Trophy werden Gerry & Gary im überdachten Innenhof den Gästen eine unvergessliche Show liefern.

Mit einem Feuerwerk an Emotionen reißt die Coverband ihr Publikum immer wieder mit. Zündstoff dafür liefern Klassiker aus den 70’ern, Sounds aus den 80’ern, Beats aus den 90’ern und aktuelle Hits aus den ultimativen Charts. Die Band lebt von der Spontanität der beiden Frontsänger und setzt mit ihrer Programmvielfalt neue Maßstäbe!
Klettern und Biken am Gosausee (Foto: Haiden Erwin)

Freizeittipps für den Urlaub nach der Trophy

Was wäre die Salzkammergut Trophy ohne Zeitnehmung und Wettkampfatmosphäre? Eine unendliche Aneinanderreihung herrlicher Urlaubsspots! Denn die Strecken der Salzkammergut Trophy zählen landschaftlich zu den Schönsten, die Österreich zu bieten hat. Sie in vollen Zügen zu genießen, gelingt jedoch in der Hektik des Rennens nur den Wenigsten. Die zahlreichen Erholungs- und Bademöglichkeiten links und rechts der Strecken werden dabei meist übersehen. Daher empfehlen wir allen Trophy-Teilnehmern und ihren Begleitern, ein paar Tage Urlaub anzuhängen und die schönsten Flecken entlang der Marathonstrecke im Rahmen einer gemütlicher MTB-Touren zu besuchen!
Nationalpark Kalkalpen (Foto:  Tourismusverband Nationalpark Region Ennstal)

Trans Nationalpark

Die „Trans Nationalpark“ verbindet den Nationalpark Kalkalpen mit dem Nationalpark Gesäuse. Auf einsamen Forststraßen führt die MTB-Tour zu atemberaubenden Ausblicken, durch die Waldwildnis des Hintergebirges und in die bizarre Felswelt der Gesäuseberge. Auf den urigen Almhütten warten regionale Köstlichkeiten zum Aufladen leerer Energietanks.
 
Insgesamt wurde eine Schleife bzw. ein 8er mit 450 Kilometern beschildert. Ein Einstieg ist in den Orten Losenstein, Molln, Windischgarsten, Spital am Pyhrn, Admont und St. Gallen möglich. Wer die gesamte Strecke abfahren möchte, sollte je nach Kondition 5 bis 10 Etappen einplanen. Einzelne Abschnitte sind auch gut als 3-Tages-Rundtour zu befahren. Durch die gute Bahnanbindung der Region ist auch eine Nord-Süd-Querung ohne Begleitfahrzeug möglich.

Die Strecke ist auch für E-MTBs geeignet. Leihbikes stehen bei den zahlreichen Verleihstellen in der Region zur Verfügung. Die OÖ-Touristik bietet Packages mit Übernachtungen und täglichem Gepäcktransfer an.
Feuerwehr MTB Marathon

3. Feuerwehr MTB Marathon:
Auf die Räder! Los!

Getreu dem Motto „Fit for Firefighting“ können im Rahmen der heurigen 20. Salzkammergut Trophy wieder alle sportbegeisterten Feuerwehrmänner und Feuerwehrfrauen beim „3. Feuerwehr-Mountainbike-Marathon“ ihre Kräfte messen. Tauscht am 15. Juli eure Uniform gegen Radler-Dress und tretet in die Pedale! Beweist eure Kondition auf einer von sieben verschiedenen Distanzen - von 22 bis 210 km. 

Die drei Schnellsten jeder Strecke gewinnen eine Trophäe. Als Team werden jene drei Teilnehmer einer Feuerwehr gewertet, die die meisten Kilometer zurückgelegt haben. Erreichen sechs oder mehr Fahrer das Ziel, wird vom Auswertungssystem automatisch eine weitere Gruppe gebildet. Bei gleicher Kilometerleistung entscheidet die schnellere Zeit. 

Die Sieger der Feuerwehr-Einzelwertung werden zwischen 17.45 und 22.00 Uhr im Anschluss an die Gesamtsieger der einzelnen Strecken geehrt.

Die Ehrung der besten Feuerwehr-Teams erfolgt um 22.35 Uhr, ebenfalls im Festzelt.

INTERSPORT Home of Bike

INTERSPORT Home of Bike


KTM Myroon

Anzeige KTM Myroon


adidas Sport eyewear

Anzeige adidas sport eyewear


Leading Family Hotel & Resort Dachsteinkönig

Anzeige Leading Family Hotel & Resort Dachsteinkönig


Garanta Bergschutzversicherung

Garanta Bergschutzversicherung


Red Bull Mobile

Anzeige Red Bull Mobile


Powerbar

Powerbar Inserat


ŠKODA

ŠKODA Inserat



Newsletter Abbestellen

Seit 1. März 2006 dürfen gemäß § 107 Telekommunikationsgesetz (TKG) keine E-Mails mehr zu Werbezwecken ohne vorherige Zustimmung des Empfängers, die auch darin gelegen sein kann, dass er seine Kontaktinformationen öffentlich zugänglich macht, versendet werden. Sie haben Ihre Kontaktinformationen öffentlich zugänglich gemacht bzw. bisher schon mehrfach E-mails von uns erhalten und der Zusendung nicht widersprochen. Daher gehen wir davon aus, dass Sie auch weiterhin über unsere Angebote informiert werden möchten. Sollten Sie in Zukunft keine Zusendungen mehr von uns wünschen, ersuchen wir Sie, uns ein Retourmail mit dem Vermerk "keine weiteren Zusendungen mehr" zu übersenden oder den untenstehenden Abmeldelink zu klicken.