E-Trophy

eMTB-Touren (Foto: Bosch)

eMTB-Trophy epowerd by Bosch, am 9. Juli

2016 wird es im Rahmen der Salzkammergut-Trophy erstmals eine eigene Wertung für eMountainbikes geben. Die Renndistanz für die Pedelecs beträgt 32,5 Kilometer, wobei 1.180 Höhenmeter zu überwinden sind. Darin wurden drei Streckenabschnitte – zwei steile Anstiege sowie ein anspruchsvoller Trail im Talbereich – ausgewählt, in denen eine Zeitnehmung erfolgt. Für die Wertung der „eMTB-Trophy epowered by Bosch“ zählt nur die Gesamtsumme dieser drei Abschnitte, es muss jedoch die gesamte Bewerbsstrecke innerhalb eines bestimmten Zeitlimits absolviert werden. Bei diesem neu kreierten Modus kann man nur mit der richtigen Mischung aus Ausdauer, Geschicklichkeit und Akkueinteilung gewinnen. Den Uphill-Flow gibt es inklusive.
E-Bike Komponenten (Foto: Bosch)

Reglement

Zur eMTB-Trophy zugelassen sind handelsübliche Mountainbike Pedelecs mit einer Motorleistung von maximal 250 Watt und einer Tretunterstützung bis maximal 25 km/h. Der Akku darf maximal 650 Wh haben. Ein Akkuwechsel während des Rennens ist nicht erlaubt, Akkus und Ladestecker werden am Start verplombt.

Zudem gelten sinngemäß die Teilnahmebedingungen der Salzkammergut Trophy.
newsbild

Geführte eMTB-Touren

Am Trophy-Wochenende stehen über 100 eMTBs zum Testen bereit! Reisepass oder Personalausweis mitnehmen und einfach bei den Ausstellern am Expogelände ein Rad ausborgen und auf der beschilderten Teststrecke oder im Gelände ausprobieren. Ex-Radprofi Valentin Zeller bietet an allen drei Tagen auch geführte eMTB-Touren an. Besonders attraktiv sind dabei die „Sonnenaufgangstouren“ am Samstag zur Durchfahrt der A- und B-Streckenfahrer bei der „Ewigen Wand“!