News 2020

Salzkammergut Trophy 2018 - Raschberg (Foto: Erwin Haiden)Salzkammergut Trophy 2018 - Raschberg (Foto: Erwin Haiden)

Neuer MTB-Marathon am 18. Oktober in Bad Goisern

Am 18. Oktober organisiert das Team der Salzkammergut Trophy in Bad Goisern einen kleinen Marathon mit zwei neuen Streckenvarianten. Die "kurze" Runde ist 51,2 Kilometer lang und hat 1.895 Höhenmeter. Auf der langen Strecke ist zusätzlich der Raschberg zu bewältigen was ein Plus von 16,1 Kilometer und 725 Höhenmeter bedeutet. Auf dieser Distanz werden auch die ursprünglich Ende Mai in Kleinzell geplanten MTB-Marathon Staatsmeisterschaften ausgetragen. Die Lizenzfahrer starten in einem eigenem Startblock. Alle anderen Teilnehmer können im zweiten Block, oder auch einzeln im Abstand von 30 Sekunden nachstarten.
weiterlesen
Am 18. Oktober organisiert das Team der Salzkammergut Trophy in Bad Goisern einen kleinen Marathon mit zwei neuen Streckenvarianten. Die "kurze" Runde ist 51,2 Kilometer lang und hat 1.895 Höhenmeter. Auf der langen Strecke ist zusätzlich der Raschberg zu bewältigen was ein Plus von 16,1 Kilometer und 725 Höhenmeter bedeutet. Auf dieser Distanz werden auch die ursprünglich Ende Mai in Kleinzell geplanten MTB-Marathon Staatsmeisterschaften ausgetragen. Die Lizenzfahrer starten in einem eigenem Startblock. Alle anderen Teilnehmer können im zweiten Block, oder auch einzeln im Abstand von 30 Sekunden nachstarten.

Im Rahmen der Trophy-Individuell können an diesem Wochenende aber auch alle klassischen Trophy-Strecken befahren werden.
einklappen
David Schöggl (AUT) - Salzkammergut Trophy 2018 – Raschberg mit Dachsteingletscher (Foto: Erwin Haiden)

Trophy-Individuell – Teilnahme bis 31. Oktober täglich möglich!

Die „Trophy Individuell“ wurde aus der Not geboren und erscheint vielen Bikern erst auf den zweiten Blick interessant. Nachdem es ein absolut neues Rennformat ist und auch eine neue Zeitmesstechnik zum Einsatz ...
weiterlesen
Die „Trophy Individuell“ wurde aus der Not geboren und erscheint vielen Bikern erst auf den zweiten Blick interessant. Nachdem es ein absolut neues Rennformat ist und auch eine neue Zeitmesstechnik zum Einsatz kommt, haben wir ein kurzes Video erstellt, in dem alles erklärt wird.

Das Prinzip mit den Stages und Kontrollpunkten ist wesentlich einfacher, als es erscheinen mag. Und auch wenn der direkte Vergleichskampf fehlt, ist für Spannung gesorgt. Denn bis Ende Oktober kann man sich noch neu anmelden, oder seine bisherige Zeit verbessern!

Aktuell haben sich schon fast 1000 Teilnehmer für unser alternatives Rennformat angemeldet. Für unser Organisationsteam und unsere Helfer ist das eine schöne Bestätigung, dass die Entscheidung nicht einfach abzusagen richtig war. Das Feedback der bisherigen Finisher ist größtenteils positiv, die Motive für die Teilnahme sind höchst unterschiedlich. Wir haben einige Stimmen zusammengefasst und danken euch für die vielen motivierenden Mails!

+ „Super, dass ihr euch vom Virus nicht unterkriegen lasst, ich bin dabei“
+ „Toll – ich kann den Tag mit passendem Wetter selbst wählen und ohne Aufpreis auf verschiedenen Strecken starten“
+ „Dass ich die Abfahrten ohne Rennstress in meinem Tempo absolvieren kann, kommt mir sehr entgegen“
+ „Ich nutze die Trophy Individuell heuer zur Streckenbesichtigung und freue mich schon jetzt auf die Trophy 2021“
+ „Ein Freund hat mich mit dem eBike begleitet und scheint in einer eigenen Wertung auf – war ein sehr schönes Erlebnis für uns“
+ „Die Wertung ist mir nicht wichtig, aber mit meiner Startgebühr von 29 Euro leiste ich gerne einen kleinen Beitrag für den Fortbestand eurer Veranstaltung“

Wir freuen uns über jeden zusätzlichen Teilnehmer und hoffen, dass ihr bis zum 31. Oktober möglichst oft mitmacht!

Euer Trophy-Team
einklappen
Lukas Kaufmann (AUT) - Salzkammergut Trophy 2018 - Gosausee (Foto: sportograf.de)

Touren mit Lukas Kaufmann auf den Trophy-Strecken

Lukas ist seit seinem 10. Lebensjahr leidenschaftlicher Biker und schon Marathons auf allen Kontinenten gefahren. Die Trophy Extremstrecke hat der Kronsdorfer bereits 5 Mal gemeistert, letztes Jahr wurde er ...
weiterlesen
Lukas ist seit seinem 10. Lebensjahr leidenschaftlicher Biker und schon Marathons auf allen Kontinenten gefahren. Die Trophy Extremstrecke hat der Kronsdorfer bereits 5 Mal gemeistert, letztes Jahr wurde er sensationell Dritter und in der aktuellen Zwischenwertung der Trophy Individuell liegt Lukas auf Platz fünf. Die wunderschöne Bergwelt rund um Bad Goisern ist sein Lieblings-Trainingsgebiet.

Im Oktober bietet Lukas Ausfahrten entlang der Trophy-Strecken an, bei denen jeder teilnehmen und sich dabei Profi-Tipps über effektives Radsporttraining und Fahrtechnik holen kann. Von KTM stehen drei eBikes zum Test bereit.

Wer Interesse hat oder für eine kleine Gruppe einen individuellen Termin vereinbaren möchte, kann ihn einfach per Mail kontaktieren.

Kontakt:
lukas@lukas-kaufmann.com
www.lukas-kaufmann.com

Fixtermine:
Freitag, 9. Oktober 10 Uhr – E-Strecke (eMTB)
Sonntag, 11. Oktober 9 Uhr – C-Strecke (MTB*)
Sonntag, 25. Oktober 10 Uhr – E-Strecke (MTB*)
Montag, 26. Oktober 10 Uhr – C-Strecke (eMTB)
Samstag, 31. Oktober 10 Uhr – F-Strecke (eMTB)

* Eine Teilnahme mit dem eMTB ist möglich, allerdings ist das Tempo entsprechend niedriger.
einklappen
Andreas Goldberger - Traunuferlauf (Foto: Gregor Lindpointner)

Halbmarathon mit Start in
Bad Ischl am 26. September

Seit Anfang August bieten wir nach dem gleichen Prinzip der Trophy Individuell zwei permanente Laufstrecken mit fix installierter Zeitmessung an. Am 26. September folgt ein Halbmarathon mit Start in Bad Ischl und ein Berglauf.
weiterlesen
Seit Anfang August bieten wir nach dem gleichen Prinzip der Trophy Individuell zwei permanente Laufstrecken mit fix installierter Zeitmessung an. Am 26. September folgt ein Halbmarathon mit Start in Bad Ischl und ein Berglauf.

Die kurze Strecke misst 4,6 Kilometer und geht vom Weißenbachwirt entlang der Traun bis zur Sophienbrücke in Bad Goisern und wieder zurück nach Weißenbach. Die „Weißenbachrunde“ über 13 Kilometer startet ebenfalls beim Weißenbachwirt.

Die Strecken bleiben bis Ende Oktober beschildert und man kann mit derselben Startnummer beliebig oft teilnehmen und seine Zeit dadurch mehrmals verbessern bzw. auf den verschiedenen Laufstrecken starten. Die endgültige Rangliste wird Anfang November veröffentlicht.
einklappen
Salzkammergut Mountainbike Trophy 2020 - Loser Altaussee (Foto: Alexander Pautsch)

Bosch eMTB-Trophy: Mit dem eMTB alle 7 Strecken erleben

Erstmals darf man heuer mit dem eMTB auf allen Marathon-Strecken starten! Lisi Hager und Erwin Haiden vom Bikeboard sind die beiden ersten Langstrecken-Finisher der Bosch eMTB-Trophy! Die 10-fache Trophy Teilnehmerin ...
weiterlesen
Erstmals darf man heuer mit dem eMTB auf allen Marathon-Strecken starten! Lisi Hager und Erwin Haiden vom Bikeboard sind die beiden ersten Langstrecken-Finisher der Bosch eMTB-Trophy! Die 10-fache Trophy Teilnehmerin und unser langjähriger Fotograf in einem Selbstversuch mit vielen tollen Bildern und einer lesenswerten Reportage! Prädikat „Sehenswert“!
einklappen
Martin Ludwiczek (AUT) - Salzkammergut Trophy 2020 – Ewige Wand (Foto: sportograf.de)

Die Jagd auf die Bestzeiten ist im vollen Gange!

Der Tiroler Martin Ludwiczek übernahm bei seinem zweiten Antritt die Führung auf der Extremstrecke über 176 Kilometer und 5904 Höhenmeter und verbesserte seine bisherige Zeit um über 7 Minuten! Auf Rang zwei ...
weiterlesen
Der Tiroler Martin Ludwiczek übernahm bei seinem zweiten Antritt die Führung auf der Extremstrecke über 176 Kilometer und 5904 Höhenmeter und verbesserte seine bisherige Zeit um über 7 Minuten! Auf Rang zwei liegt nun der Niederösterreicher Andreas Dollinger und auf Rang drei Johann Klackl, der Lokalmatador aus Bad Goisern!

Mit Sabine Schneider aus dem Chiemgau ist die erste Dame in der Ergebnisliste der Extremdistanz zu finden und mit Lisi Hager und Erwin Haiden vom Bikeboard auch die beiden ersten Langstrecken-Finisher der Bosch eMTB-Trophy! Auch auf den anderen Distanzen gibt es laufend neue Bestzeiten.

In den letzten Wochen gab es leider aufgrund von Holzbringungsarbeiten ständig Streckensperren. Seit dem 21. August kann man aber wieder alle 7 Trophy-Distanzen in Angriff nehmen und am 5. und 6. September sowie von 24. bis 26. Oktober gibt es wieder zwei „Race-Day-Termine“, an denen die Forststraßen früher bzw. länger befahren werden dürfen! Wie die Trophy-Individuell funktioniert, erklären wir in unserem Video.

Wir freuen uns auf eure Teilnahme!

Euer Trophy Team
einklappen
Salzkammergut Mountainbike Trophy 2020 - Salzberg Hallstatt (Foto: Erwin Haiden)

Hallstätter Salzberg nur mit Startnummer!

Die 11 Kehren hinauf zum berühmten Hallstätter Gräberfeld und zum ältesten Salzbergwerk der Welt sind ein Highlight der Trophy. Schon oft fiel hier die Vorentscheidung auf der Extremstrecke. Dieses Jahr können ...
weiterlesen
Die 11 Kehren hinauf zum berühmten Hallstätter Gräberfeld und zum ältesten Salzbergwerk der Welt sind ein Highlight der Trophy. Schon oft fiel hier die Vorentscheidung auf der Extremstrecke. Dieses Jahr können die Teilnehmer der A-, B- und C-Strecke den herrlichen Ausblick auf den Hallstätter See ohne Zeitdruck genießen und für ein Foto stehenbleiben.

Voraussetzung ist aber, dass die erhaltene Startnummer am Lenker montiert ist. Ohne Startnummer darf der Salzberg aus Haftungsgründen nicht befahren werden!

Wir ersuchen alle Teilnehmer um besondere Rücksicht gegenüber Fußgängern und um Anpassung der Geschwindigkeit! Auf diesem Streckenabschnitt erfolgt keine Zeitmessung und es gilt auch für eBikes Schrittgeschwindigkeit!
einklappen
Salzkammergut Trophy 2020 – Dachstein mit Gosausee (Foto: Erwin Haiden)

10 Etappen und unzählige traumhaft schöne Eindrücke

Der neue, eigentlich für E-Bikes konzipierte „BergeSeen eTrail-Weitwanderweg“ führt auf einer Länge von ungefähr 630 Kilometern durch Oberösterreich, Salzburg und die Steiermark und erschließt alle acht Regionen des ...
weiterlesen
Der neue, eigentlich für E-Bikes konzipierte „BergeSeen eTrail-Weitwanderweg“ führt auf einer Länge von ungefähr 630 Kilometern durch Oberösterreich, Salzburg und die Steiermark und erschließt alle acht Regionen des Salzkammergutes. Einzelne Abschnitte können auch als Wochenend-Tour absolviert werden und die Strecken sind natürlich auch für Mountainbikes ohne Motor bzw. für Gravel-Bikes geeignet!

Für E-Bikes ist die Tour vor allem deshalb interessant, weil entlang der Strecke zahlreiche Cafes, Gasthöfe und Hütten mit "Fast Charger-Schnellladegeräten" von Bosch ausgestattet wurden, die den Akku in nur einer Stunde um über die Hälfte nachladen. Damit ist das Salzkammergut die erste Tourismusregion Österreichs, die für Radfahrer nicht nur Ladestationen in Form von Stromanschlüssen, sondern auch Ladegeräte bereitstellt! Also einfach eine kurze Pause einlegen, Körper und Bike „auftanken“ und damit die Reichweite des Akkus beruhigend verlängern.
einklappen
Salzkammergut Trophy 2016 – Dachstein mit Gosausee (Foto: Martin Bihounek)

"Sommerhof MTB-Bergrennen" zur Schäferalm!

Am 8. August eröffnen wir eine neue Strecke mit permanenter Zeitmessung in Gosau. Start und Ziel ist zwischen 9 und 9.30 Uhr beim Hotel Sommerhof in Gosau-Mittertal (Checkpoint 25). Die Zeitmessung erfolgt zwischen ...
weiterlesen
Am 8. August eröffnen wir eine neue Strecke mit permanenter Zeitmessung in Gosau. Start und Ziel ist zwischen 9 und 9.30 Uhr beim Hotel Sommerhof in Gosau-Mittertal (Checkpoint 25). Die Zeitmessung erfolgt zwischen Gosauschmied (Checkpoint 21) und Schäferalm (Checkpoint 22). Die gesamte Tour misst knapp 17 Kilometer, der Abschnitt mit Zeitmessung 5,4 Kilometer und 460 Höhenmeter. Mit einer Startnummer der "Trophy Individuell" kann jeder Biker bis Ende Oktober beliebig oft mitmachen!
einklappen
Höhendiagramm Strecke D 2020

Die neue Strecke D: Kürzer und fahrtechnisch einfacher!

Die zwei schwierigsten Downhills der letztjährigen D-Strecke (All-Mountain Marathon) fallen heuer weg. Dadurch ist diese Runde deutlich kürzer und fahrtechnisch wesentlich einfacher! Vom Bike-Shop Mauna Loa geht es ins ...
weiterlesen
Die zwei schwierigsten Downhills der letztjährigen D-Strecke (All-Mountain Marathon) fallen heuer weg. Dadurch ist diese Runde deutlich kürzer und fahrtechnisch wesentlich einfacher! Vom Bike-Shop Mauna Loa geht es ins Rettenbachtal und über die Grabenbachalm und Hütteneckalm zur Ewigen Wand und über die Reinfalzalm und Perneck zurück nach Bad Ischl!

Checkpoints: 23, 12, 4, 5, 6, 23

Stage: D

Distanz: 32,6 km / 1223 Hm
(2019: 55,0 km / 1820 Hm)
einklappen
Hotel Sommerhof Gosau

60 Jahre Sommerhof: Mit Sicherheit ein schöner Urlaub!

Unser Partner-Hotel Sommerhof ist dieses Jahr besonders empfehlenswert für all jene, die für den Sommer einen längeren Bike- bzw. Familienurlaub planen und vielleicht auch die eine oder andere Strecke der Salzkammergut Trophy ...
weiterlesen
Unser Partner-Hotel Sommerhof ist dieses Jahr besonders empfehlenswert für all jene, die für den Sommer einen längeren Bike- bzw. Familienurlaub planen und vielleicht auch die eine oder andere Strecke der Salzkammergut Trophy abfahren wollen. Und ab 23. Juli kann man sogar direkt vom Hotel in die drei längsten Distanzen einsteigen. Man muss also nicht extra zum Start nach Bad Goisern bzw. Obertraun fahren!

Die Zeitmessung ist so flexibel, dass Sommerhofgäste ihre Runde beim Checkpoint 21 mit der Stage G beginnen und dann alle anderen Stages in der vorgesehenen Reihenfolge abfahren! Auch das Organisatorische erledigt der Sommerhof, die Startnummer bekommt jeder Gast schon bei der Anreise aufs Zimmer gelegt.

Ab vier Übernachtungen wird das Startgeld vom Hotel übernommen und wer für das „Sommerhof Team“ startet, erhält zusätzlich das Sommerhof-Radtrikot gratis.

Individuell eingerichtete Zimmer und höchste Sicherheitsstandards

Moderne, in verschiedenen Einrichtungsstilen gestaltete Suiten und Studios bieten im Sommerhof ein privates Ambiente wie in einem eigenen Wohnzimmer. Erhöhte Hygienemaßnahmen werden angewendet und regelmäßig kontrolliert und damit den Gästen und Mitarbeitern ein höchstmöglicher Schutz geboten. Es stehen verschiedene Zimmergrößen von 25 bis 70 m2 zur Auswahl und von jedem genießt man wunderbare Ausblicke, auf die Salzkammergut Berge und auf Gosau.

Täglich Sommerhof MTB-Bergrennen zur Schäferalm

Hotelchef Manuel Wallner ist selbst begeisterter Biker und schon sechs Mal bei der Trophy gestartet! Er ist kein Rennfahrer, aber mit einem konkreten Ziel vor Augen fällt ihm die Motivation für ein regelmäßiges Training leichter.

Für seine Hausgäste hat sich Manuel dieses Jahr eine besondere Challenge einfallen lassen! Wer seine persönliche Bestzeit vom Gosauschmied (Checkpoint 21) zur Schäferalm (Checkpoint 22) unterbietet, der nimmt am Ende der Saison an einer Verlosung teil und kann ein Wochenende inkl. Sommerhof-Dreiviertelpension für zwei Personen zur Trophy 2021 gewinnen! Start und Ziel ist bei Checkpoint 25. Die gesamte Tour misst knapp 17 Kilometer, der Abschnitt mit Zeitmessung 5,4 Kilometer und 460 Höhenmeter. Jeder Gast, der eine Startnummer für die "Trophy Individuell" hat, kann damit an einem beliebigen und selbstgewählten Tag auch an diesem "Bergrennen" teilnehmen!
einklappen
Garmin Edge® 130 Plus, Garmin Edge® 1030 Plus

Neue Bike-Computer von Garmin mit einem Plus an Funktionen:

Die neuen Garmin Edge Radfahrcomputer lassen das Herz begeisterter Hobby-Radfahrer als auch Leistungssportler – Rennrad wie Mountainbike – höher schlagen. Der kompakte Edge 130 Plus verfügt über ein 1,8 Zoll-Display ...
weiterlesen
Die neuen Garmin Edge Radfahrcomputer lassen das Herz begeisterter Hobby-Radfahrer als auch Leistungssportler – Rennrad wie Mountainbike – höher schlagen. Der kompakte Edge 130 Plus verfügt über ein 1,8 Zoll-Display mit Tastenbedienung, während der Edge 1030 Plus mit einem besonders schnellen, 3,5 Zoll-großen Touchscreen-Display ausgestattet ist, das sich auch bei Regen oder mit Handschuhen gut bedienen lässt.
Sowohl der Edge 130 Plus als auch der Edge 1030 Plus sind für das ganzjährige Training konzipiert und ermöglichen es, Indoor- und OutdoorTrainingspläne direkt über das Garmin Connect Konto oder weitere Trainingsapps wie TrainingsPeaks oder TrainerRoad, mit dem Gerät zu synchronisieren. Eine erweiterte Performance-Analyse gibt Aufschluss über Leistungsdaten wie Herzfrequenz oder VO2max und unterstützt den Nutzer seinen individuellen Zielen näher zu kommen. Beide neuen Edge verfügen über die Climb Pro-Funktion, die über bevorstehende Anstiege, Distanz und Höhenmeter informiert und so dabei hilft, die eigenen Kräfte besser einzuteilen.
Für noch mehr Sicherheit ist der Edge sowohl mit der Garmin Varia-RadarProduktreihe (RVR315 und RTL516) als auch mit Geräten der inReach-Serie kompatibel.
einklappen
Bosch Performance Line CX (Foto: Bosch)

Software-Update: Neue Features für Bosch Performance Line CX

Ab Sommer 2020 fahren eMountainbiker auf Trails noch dynamischer, agiler und intuitiver: Die für sportive Einsatzzwecke entwickelte Performance Line CX von Bosch eBike Systems erhält ein umfassendes Software-Update ...
weiterlesen
Ab Sommer 2020 fahren eMountainbiker auf Trails noch dynamischer, agiler und intuitiver: Die für sportive Einsatzzwecke entwickelte Performance Line CX von Bosch eBike Systems erhält ein umfassendes Software-Update mit Features, die beim Fahren auf Trails den Unterschied ausmachen.

Das Software-Update kann ab sofort vom Fachhändler aufgespielt werden und ist für alle eBikes mit Performance Line CX ab Modelljahr 2020 verfügbar!
einklappen
Therme und See - Badeplatz am Wolfgangsee (Foto: EurothermenResorts)

Sommerurlaub im
Hotel Royal****S

Im Sommer 2020 dürfen sich die Gäste des 4-Sterne-Superior Hotels Royal in Bad Ischl auf tolle, attraktive Angebote freuen. Die vielen Möglichkeiten der Freizeitgestaltung machen einen Urlaub im oberösterreichischen ...
weiterlesen
Im Sommer 2020 dürfen sich die Gäste des 4-Sterne-Superior Hotels Royal in Bad Ischl auf tolle, attraktive Angebote freuen. Die vielen Möglichkeiten der Freizeitgestaltung machen einen Urlaub im oberösterreichischen Salzkammergut zu einem garantiert erholsamen Erlebnis!

Aktiv die Natur genießen bei einer Rad-, Wander- und Klettertour, romantische Ausflüge erleben oder einfach in der wohltuenden Salzkammergut-Therme und im hoteleigenen Wellnessbereich „SkyLounge“ am Dach des Hauses entspannen! Abends schmecken dann die regionalen und saisonalen Köstlichkeiten, die Dominik Kubisch und sein Team in der biozertifizierte Gourmetküche täglich für die Hotelgäste kreieren, gleich doppelt so gut.

Highlight im Sommer ist der hoteleigene Badeplatz direkt am Wolfgangsee!

Top-Angebote:
Erlebnis-Tage – 5 Urlaubstage inkl. Verwöhn-HP
Preis pro Person im Doppelzimmer Classic
ab € 610,-
Gültig bis 30.09.2020

Sommerfrische – 4 Urlaubstage inkl. Verwöhn-HP
Preis pro Person im Doppelzimmer Classic
statt € 562,- ....... ab € 477,-
Gültig bis 30.09.2020
einklappen
Radtour im Salzkammergut (Foto: Euroaktiv)

Wie wärs mit einer gemütlichen Radtour durchs Salzkammergut?

Entspannt radeln mit Familie oder Freunden auf den schönsten Wegen Europas – alles perfekt organisiert. Eurobike Radreisen bietet für alle Touren einen Gepäcktransfer, sowie ausführliche Reiseunterlagen mit bestens ...
weiterlesen
Entspannt radeln mit Familie oder Freunden auf den schönsten Wegen Europas – alles perfekt organisiert. Eurobike Radreisen bietet für alle Touren einen Gepäcktransfer, sowie ausführliche Reiseunterlagen mit bestens ausgearbeiteten Routenbeschreibungen an und kümmert sich um alle Hotelbuchungen!

Auf den Geschmack gekommen? Wir empfehlen die Salzkammergut Sternfahrt (5 Etappen), die Zehn Seen Rundfahrt (6 Etappen) oder die Salzkammergut Rundfahrt (6 Etappen).

Speziell für Teilnehmer, die nach der Trophy noch nicht genug bekommen haben, gibt es exklusiv ab 19. Juli die Salzkammergut Sternfahrt als 3-Tagesvariante.
einklappen
 KTM Scarp MT Prestige 2020

Die ultraleichte Scarp MT Serie von KTM

KTM hat für 2020 die neue Scarp MT Serie präsentiert. MT steht für Marathon und eröffnet ein neues Segment in dieser Produktpalette. Das Scarp MT verbindet die Vorteile von mehr Federweg mit dem neuen, ...
weiterlesen
KTM hat für 2020 die neue Scarp MT Serie präsentiert. MT steht für Marathon und eröffnet ein neues Segment in dieser Produktpalette. Das Scarp MT verbindet die Vorteile von mehr Federweg mit dem neuen, ultraleichten "Scarp Evo2" Race Fully Rahmen. 115 mm hinten und 120 mm vorne, geben über lange Distanzen, auch im anspruchsvollen Gelände, volle Kontrolle. Das Scarp MT gibt es in fünf unterschiedlichen Ausstattungsvarianten und kostet zwischen 3.099 und 6.899 Euro.
einklappen
Sportograf

Schöne Erinnerungen von Sportograf

Viele Trophy-Teilnehmer nutzen den Stillstand um ihr Fotoalbum zu sortieren und sich an schöne Touren und Rennteilnahmen zu erinnern. Sportograf ist seit 2007 unser Foto-Partner und hat in diesen 13 Jahren über eine ...
weiterlesen
Viele Trophy-Teilnehmer nutzen den Stillstand um ihr Fotoalbum zu sortieren und sich an schöne Touren und Rennteilnahmen zu erinnern. Sportograf ist seit 2007 unser Foto-Partner und hat in diesen 13 Jahren über eine halbe Million Momente festgehalten. Die Vorschaufotos der letzten 4 Jahre sind noch online abrufbar und bis Ende April gibt es auf die "Flatrate" einen Rabatt von 30 %.

Eine schöne Erinnerung ist auch die neue "Teufel-Trophäe", die alle Teilnehmer der A-Strecke bestellen können.

Für eure privaten Videos haben wir auch unser gesamtes Rohmaterial zum Download für euch online gestellt.
einklappen
Salzkammergut Mountainbike Trophy 2019 - Teufel in der Ewigen Wand (Foto: Christoph Oberschneider)

Wer ist denn eigentlich dieser Trophy Teufel?

Ist er bloß eine Kopie des legendären Didi the Devil, des dreizackigen Teufels der Tour de France? Nein, sicher nicht, denn unser Trophy-Teufel hat seine ganz eigene, einzigartige Geschichte!
weiterlesen
Ist er bloß eine Kopie des legendären Didi the Devil, des dreizackigen Teufels der Tour de France? Nein, sicher nicht, denn unser Trophy-Teufel hat seine ganz eigene, einzigartige Geschichte!

Am Anfang stand ein waschechter Bayer! Es war im Jahr 2000, als der damals 54-jährige Bernd Zörlein, Hobbyradler aus Vöhringen bei Neu-Ulm, völlig erschöpft und fast am Ende seiner Kräfte nach der damals noch notwendigen brutalen Tragepassage am Strähnhag vor der Abfahrt zur Rossalm von einem TV-Team nach seinem Befinden befragt wurde. Knöcheltief im Hochmoor versunken, stammelte er dem Reporter ins Mikrofon „Es ist die Hölle!“ , um sich angesichts der Tatsache, dass er ja noch mehr als 65 Kilometer vor sich hatte, gleich wieder zu korrigieren. „Nein, einmal Hölle und zurück!“
Damit hatte er auf den Punkt gebracht, was wohl jeder ausgepowerte Teilnehmer der höllischen Langdistanz so denkt, wenn das himmlische Ziel noch weit entfernt ist. So wurden die Worte „Einmal Hölle und zurück“ zum treffenden Synonym für die schier unerträglichen, teuflischen Qualen der Extremstrecke.
einklappen