Archiv 2016

UEC Masters-EM bei der Trophy

UEC Masters (Foto: Reiter Kurt)

Die blauen Europameister-Trikots wurden bei den Damen in drei und bei den Herren in sieben Altersklassen vergeben.

Die Bewerbsstrecke bei den Damen führte von Obertraun über den Hallstätter Salzberg vorbei am Gosausee nach Bad Goisern. 76 Kilometer und 2.446 Höhenmeter waren dabei zu bezwingen und gleichzeitig die C-Strecke der Salzkammergut-Trophy. Die Herren starteten von Bad Goisern auf der B-Strecke. Die 120 km Schleife durch die Welterberegion ging vom Goiserer Marktplatz hinauf zum Raschberg und Hütteneckalm, durch die Ewige Wand, den Ischler Ortsteil Lauffen und anschließend in Richtung Hallstättersee. Dort wartete der Hallstätter Salzberg und mit 30 % der steilste Abschnitt der Trophy, bevor es in Richtung Gosautal und ins Ziel nach Bad Goisern ging. Die Athleten hatten dabei 3.848 zu bezwingen.

Die schnellste Zeit aller gestarteten EM-Teilnehmerinnen markierte Paulina Wörz (GER). Die Oberallgäuerin war nach exakt 3.55.25 im Ziel in Bad Goisern und hatte damit 10 Minuten Vorsprung auf die Zweitplatzierte der Kategorie Masters 1, Natalija Anderluh aus Slowenien.

Über 11 Minuten Vorsprung hatte der Schnellste bei den Herren. Der Kärntner Uwe Hochenwarter (AUT) wurde mit einer Zeit von 5:08:22 Europameister in der Kategorie Masters 1. Als Zweitschnellster kam der Italiener Georgy Dmitriev mit 5:19:39 ins Ziel und holte sich damit den Titel in der Kategorie Masters 2.

Hier alle Gewinner der UEC Masters-MTB EM:

Damen 76 km und 2.446 hm (Start Strecke C in Obertraun)
Masters1w: Paulina Wörz (GER) 3:55:25
Masters2w: Claudia Paolazzi (ITA) 4:13:48
Masters3w: Carol Rasmussen (DEN) 4:25:16


Herren 119 km und 3.848 hm  (Start Strecke B in Bad Goisern)
Masters1m: Uwe Hochenwarter (AUT) 5:08:22
Masters2m: Georgy Dmitriev (ITA) 5:19:39
Masters3m: Josef Hausleitner (AUT) 5:24:25
Masters4m: Georg Koch (AUT) 5:25:23
Masters5m: Subias Salamero (ESP) 5:29:36
Masters6m: Matthias Ball (GER) 5:40:19
Masters7m: Stefen Goldberg (GER) 6:29:22